Hundegesundheit

Geht es dem Vierbeiner nicht gut, leidet auch sein zweibeiniger Freund. Die Gesundheit des Hundes steht für Hundehalter an erster Stelle. Glücklicherweise kann die Hundegesundheit durch viele Faktoren positiv beeinflusst werden. Schon bei der Wahl der Hunderasse entscheidet sich, wie das Leben mit dem treuen Begleiter gestaltet wird. Auch Hundefutter, die Qualität des Wassers und die tägliche Beschäftigung können Auswirkungen auf die Gesundheit des Tieres haben. Der gesunde Hund ist nicht nur abhängig vom Tierarzt. Herrchen und Frauchen spielen die zentrale Rolle beim Wohl des Vierbeiners. Im Notfall kann das Handeln vom Hundehalter zwischen Leben und Tod entscheiden. Und auch zählt die Prävention vom Tier zu seinen Aufgaben.

Kranke Hunde im Notfall

Was im Notfall zu tun ist und vor allem in welcher Reihenfolge, thematisiere ich in der Rubrik Hundegesundheit. Im Ernstfall ist es wichtig, dass du die richtigen Entscheidungen triffst. Sekunden und Minuten entscheiden über die Folgen. Zeit muss gespart und Fehler sollten umgangen werden. Und das kann nur geschehen, wenn du vorbereitet bist.

Generell ist es im Notfall immer wichtig den Tierarzt zu kontaktieren. Deshalb solltest du als Hundebesitzer seine Telefonnummer stets bei dir haben. Am Telefon schon kann er dir wertvolle Tipps über das weitere Vorgehen geben. Das gibt dir Sicherheit bei den richtigen Entscheidungen. Zugleich ist der Arzt für den Notfall informiert und kann auch sich vorbereiten. Je früher Doktor und Hund zusammengeführt werden, desto besser ist das für die Gesundheit von deinem Freund.

Doch auch wenn dein Hund hustet oder niest, sich Flöhe, Zecken oder sonstige Parasiten eingefangen hat oder einen Hautausschlag bekommt, der ihm keine ruhige Minute mehr lässt, ich stehe dir mit meinem Ratgeber zur Seite. Mit Tipps, Vorschlägen und Empfehlungen steht der Gesundheit deines Hundes nichts mehr im Weg. Damit Zwei- und Vierbeiner jede Minute ihres Lebens genießen können.

Gesunde Hunde durch Prävention

Neben den regelmäßigen Besuchen beim Tierarzt bist auch du in der Lage vorsorglich Gutes zu tun. Welche präventiven Maßnahmen du ergreifen kannst, um deinem Hund ein langes und gesundes Leben zu gewährleisten, erfährst du auf FuenftePfote.

Die beste Art der Vorsorge ist ausreichend Bewegung und Beschäftigung. Die Wahl der richtigen Hundeernährung ist auch ein zentrales Thema. Es ist wichtig zu wissen, was gesund für den Hund ist. Als Hundefreund solltest du zu dem bestrebt sein, dir Bildung zur Hundegesundheit anzueignen. Zum Basiswissen gehört, wie du die Körpertemperatur oder den Puls misst. Ein Erste Hilfe Set für Hunde ist ein weiterer Bestandteil der richtigen Vorbereitung. Du solltest dich auch über die Anatomie der Hunderasse und wichtige Impfungen informieren.

Wichtig für die Hundegesundheit ist zusätzlich, wie du deinen besten Freund versicherst. Im Allgemeinen gelten viele Hundeversicherungen als schlecht. Mit der Wahl der Richtigen kann sie aber vor Unheil schützen. Wird der Tierarzt im Krankheitsfall herangezogen, sind leider auch Rechnungen zu bezahlen. Damit diese dich nicht zu sehr belasten oder dich sogar vor eine schwierige Entscheidung stellen, helfe ich dir schon vorher die richtige Versicherung zu wählen. Was bei Hundeversicherungen wichtig ist und auf welche Aspekte du besonders achten musst, erfährst du hier im Hunderatgeber.