Schonkost ist besonders leicht verdauliches Futter, das den Magen und Darm eines Hundes schont. Sie ist relativ einfach und dadurch besser verdaulich.

Die Inhaltsstoffe decken jedoch nicht den Bedarf an Nährstoffen für einen längeren Zeitraum. Aus diesem Grund wird sie meistens nicht dauerhaft gefüttert. Das Futter dient eher dem Auskurieren von gesundheitlichen Problemen.

Die schonende Kost empfiehlt sich bei:

  • Durchfall oder Erbrechen
  • Magenbeschwerden oder Bauchspeicheldrüsenentzündung
  • Verweigerung von Nahrung
  • Nahrungsunverträglichkeiten
  • bevorstehenden Operation
  • nach einer Operation oder längeren Krankheit
  • durch Alter oder Stress verursachter Erschöpfung

In den meisten Fällen erfolgt die Ernährung auf Anraten des Tierarztes. Manchmal kann schonende Kost die Verdauung aber auch ohne Arztbesuch wieder ins Lot bringen. Wenn sich jedoch nach mehreren Tagen Schonkost keine Besserung einstellt, liegt ein Fall für den Tierarzt vor!

In diesem Artikel findest du fünf Schonkost Rezepte für den Hund. Du erfährst zusätzlich welche Lebensmittel der Verdauung deines besten Freundes gut tun und ob es sinnvoll ist selber zu kochen oder nicht.

Schonkost mit Hüttenkäse, Kartoffel, Karotte

Schonkost selber kochen oder nicht?

Schonkost für Hunde kann im Laden gekauft oder auch selbst zubereitet werden. Der erste Weg ist meistens leichter, wenn der Hund zum Beispiel plötzlich Durchfall hat. Er empfiehlt sich auch, wenn du nur wenig Zeit zum Kochen oder wenig Grundwissen hast. Im Internet findest du sehr gute Schonkost für den Hund.

Noch frischer ist selbstgekochte Schonkost. Es gibt viele einfache Rezepte, die du individuell anpassen kannst. Diese Kochanleitungen sind ebenfalls für Kochanfänger geeignet.

Entscheidest du dich die Schonkost selber zu kochen, solltest du deinen Hund kennen. Als Grundlage für die Anpassung dienen das Wissen, was genau dem Hund Probleme macht, und die Beobachtung seiner Reaktion auf die Schonkost. Ebenfalls musst du Angaben zur Menge beachten.

Achtung! Allzu wild solltest du nicht herumexperimentieren. Dein Hund braucht jetzt keine geschmackliche Abwechslung, sondern gleichmäßige Kost. Auch bei Schonkost stellt eine Umstellung immer eine Belastung des Verdauungssystems dar.

Im besten Fall hat dir dein Tierarzt bereits empfohlen, welche Zutaten sich am besten eignen. Die richtige Kombination der Lebensmittel ist entscheidend. Je schneller du sie findest, desto besser ist das für deinen Hund. Solltest du sie nicht kennen, findest du im folgenden Abschnitt eine Liste leicht verdaulicher Lebensmittel.

Was ist leicht verdaulich für Hunde?

Hunde sind Fleischfresser. Das bedeutet ihr Magen und Darm sind darauf ausgerichtet, tierische Nahrung zu verdauen. Da Wölfe und Wildhunde auch den Magen- und Darminhalt von Beutetieren fressen, sind aber ebso manche pflanzlichen Nahrungsmittel leicht verdaulich. Die meisten Schonkost Rezepte für Hunde enthalten Fleisch oder Hüttenkäse, Reis und Gemüse.

Die gewählte Fleischsorte sollte eher mager sein, denn Fett ist schwer zu zersetzen. Aus diesem Grund empfehlen sich Huhn oder Pute.

Beim Reis ist wichtig, dass er geschält und weich gekocht ist. Gemüse muss mit viel Vorsicht gewählt werden. Nur ganz bestimmte Sorten sind als Schonkost für Hunde geeignet. Andere können sogar schädlich für die ihre Verdauung sein.

Ebenfalls große Vorsicht ist beim Würzen geboten. Ein wenig Salz ist notwendig. Die Menge sollte aber klein sein. Andere Gewürze lässt du besser ganz weg. Sie reizen den Magen und sind in Hundefutter unnötig. Lehnt dein Hund die Schonkost ab, liegt das nicht an mangelnder Würzung. Wahrscheinlich hat er aufgrund seiner Erkrankung keinen Appetit.

Ein wenig Honig kann dagegen hilfreich sein, wenn der Hund an einer Darm- oder Bauchspeicheldrüsenentzündung leidet. Honig wirkt antibakteriell und besitzt wertvolle Vitamine. Es bekämpft also Bakterien, ohne, wie mit Antibiotika, den Magen zusätzlich zu belasten.

Liste leicht verdaulicher Lebensmittel

Als Proteinquelle in der Schonkost für den Hund eignen sich magere Fleisch- oder Fischsorten, sowie laktosearme oder laktosefreie Milchprodukte wie:

  1. Huhn
  2. Pute
  3. Rind
  4. Sardinen
  5. Forelle
  6. Seelachs
  7. Fettreduzierter Hüttenkäse
  8. Magerquark

Kohlenhydrate können der Schonkost in der Form von Getreiden beigefügt werden:

  1. Weich gekochter Reis
  2. Haferflocken
  3. Gut gequollene Leinsamen

Weitere schonende pflanzliche Nahrungsmittel für Hunde sind:

  1. Gekochte Kartoffeln
  2. Kürbis
  3. Möhren
  4. Gekochte Zucchini
  5. Geriebener Apfel

Außerdem darf die Schonkost enthalten:

  • Etwas Salz
  • Honig

Die 5 besten Schonkost Rezepte für den Hund

In der Regel wird Schonkost nur kurzfristig angewandt. Bei leichten Beschwerden sind es oft nur ein bis drei Tage. Bei anderen akuten Erkrankungen solltest du sie eine Woche bis maximal zehn Tage füttern. Dauern die Symptome länger an, ist unbedingt der Tierarzt aufzusuchen!

Variiere während der kurzen Verwendungsdauer nach Möglichkeit nur wenig bis gar nicht. Du kannst sogar bei demselben Rezept bleiben.

Etwas anders ist die Situation, wenn der Hund an einer Nahrungsmittelunverträglichkeit oder Allergie leidet. Dann muss dauerhaft schonende Kost gefüttert werden. Fütterst du länger als zehn Tage dasselbe Rezept, kann das zu Mangelerscheinungen führen. Wechsle daher immer wieder zwischen mehreren Rezepten. und probiere unterschiedliche Lebensmittel aus. Auch eine Zugabe von Ergänzungsfutter kann zur Deckung der benötigten Nährstoffe verhelfen.

Schonkost sollte stets in einer kleinen Menge und in Zimmertemperatur verfüttert werden. So ist sie am schonendsten für den Magen.

Gerne kannst du bis zu zweimal am Tag füttern. Achte aber darauf, den Hund nicht zu überfüttern. Informiere dich, welche Menge Futter für seine Größe ideal ist und halte dich daran. Möglicherweise tut ihm im Moment auch etwas weniger Futter gut. Sorge aber dafür, dass er stets genügend Wasser hat. Auch das unterstützt die Verdauung. Wassermangel kann zum Beispiel zu Verstopfung aber auch zu Nierenschäden führen. Bei Durchfall besteht zudem das Risiko der Austrocknung. Unterschiedliche Schonkost Rezepte eignen sich auch für unterschiedliche Probleme. Achte also stets darauf, welches du in welcher Situation anwendest.

Die folgenden Schonkost Rezepte sind für einen 25 kg schweren Hund ausgelegt.

Schonkost mit Huhn und Reis

Rezept 1: Appetitmacher zum Aufbau der Darmfunktion

Mit diesem Schonkost Rezept führst du deinen vierbeinigen Freund in Versuchung, wenn er nicht recht fressen möchte. Es eignet sich auch gut nach längerer Krankheit oder einer Operation. Dann regt es einen matten Darm sanft an, sich wieder in Bewegung zu setzen.

Zutaten:

  • 150 g filetierte Hühnerbrust
  • 1 Beutel Reis
  • 2 Esslöffel Hüttenkäse
  • 2 Esslöffel Haferflocken
  • 1 Möhre

Schneide zunächst die Hühnerbrust in möglichst kleine Streifen. Umso größer ein Stück Nahrung ist, desto schwerer ist es zu verdauen. Koche die Streifen und den Reis. Eventuell kann es auch sinnvoll sein, den Reis zuerst aufzusetzen, da er eine längere Kochzeit hat. Reibe die Möhre und vermische dann alle Zutaten. Lasse die fertige Mahlzeit auf Zimmertemperatur abkühlen und serviere sie frisch.

Rezept 2: Fleischfreie Kost bei Magenbeschwerden

Dieses Rezept ist für kurzfristige Fütterung bei Hunden mit Magenproblemen gedacht. Dank dem enthalten Leinsamen eignet es sich besonders gut für Hunde, die mehr trinken sollten. Außerdem ist es reich an Vitaminen. Für eine dauerhafte vegetarische Ernährung eignet es sich aber nicht, denn ein Hund ist ein Fleischfresser.

Zutaten:

  • 1 Beutel Reis
  • 1 Esslöffel Leinsamen
  • 1 Möhre
  • ½ Apfel
  • 2 Esslöffel fettarmer Hüttenkäse

Lasse zunächst den Leinsamen gründlich in Wasser quellen. Koche den Reis weich. Reibe dann die Möhre und den halben Apfel. Damit kannst du ruhig warten, bis du den Reis vom Herd nimmst. Er muss ohnehin auskühlen und frisch gerieben ist am vitaminhaltigsten. Mische Apfel und Möhre in den Reis. Lasse ihn dann auf Zimmertemperatur abkühlen. Dann kannst du den Hüttenkäse beimischen und die Schonkost servieren.

Rezept 3: Simple Schonkost bei Durchfall und Magenbeschwerden-

Dieses besonders einfache Rezept ist eine gute Hilfsmaßnahme, wenn dein Hund Durchfall hat. Es hilft auch ganz allgemein bei Magenproblemen und kommt mit nur drei Zutaten aus.

Zutaten:

  • 1 Beutel Reis
  • 100 g frischer Seelachs
  • 1 Möhre

Koche zunächst den Reis und den Fisch. Achte vor allem beim Fisch darauf, nur wenig Salz in das Wasser zu tun. Zerteile den Seelachs möglichst klein und mische ihn mit dem Reis. Reibe dann die Möhre und rühre auch sie in die Mischung ein. Lasse das Futter abkühlen und serviere es bei Zimmertemperatur.

Rezept 4: Fleischlose Schonkost für rekonvaleszente Hunde

Dieses Rezept eignet sich besonders gut für Hunde nach Operationen oder längerer Krankheit. Es ist nahrhaft und reich an Vitaminen. Da es kein Fleisch enthält eignet es sich aber nicht für die langfristige Fütterung. Es dient lediglich dazu, die Verdauung wieder fit für anspruchsvollere Nahrung zu machen.

Zutaten:

  • 1 Esslöffel Leinsamen
  • 100 g Kartoffeln
  • 100 g Zucchini
  • ½ Fenchelknolle
  • 1 Möhre
  • 1 Esslöffel Hüttenkäse

Lasse die Leinsamen in Wasser einweichen. Wasche und schäle die Kartoffeln, Zucchini, Fenchelknolle und Möhre. Schneide sie in möglichst kleine Stücke und koche sie dann weich. Püriere sie und lasse sie auf Zimmertemperatur abkühlen. Füge dann den Hüttenkäse und Leinsamen bei und serviere die Mischung frisch.

Schonkost mit Hüttenkäse, Kartoffel, Karotte

Rezept 5: Morosche Möhrensuppe

Die Morosche Möhrensuppe gilt als beste Erstmaßnahme bei Durchfall und ist sehr gut als Schonkost geeignet. Dank ihrer antibiotischen Wirkung hilft sie auch, wenn der Auslöser ein Bakterienbefall ist.

Zutaten:

  • 1 kg Möhren
  • 1 g Salz
  • auf Wunsch etwas Hühnerbrust

Wasche und schäle die Möhren. Schneide sie dann in kleine Würfel und lasse sie kurz in Wasser aufkochen. Dann schalte auf eine kleinere Stufe zurück und lasse die Suppe 90 Minuten leicht köcheln. Wenn du sie mit Huhn servieren willst, schneide und koche nun die Hühnerbrust. Mische 1 g Salz in die Suppe und püriere sie. Anders als andere Schonkost Mahlzeiten, kann die Möhrensuppe auch eingefroren und aufgewärmt werden. Das Hühnerfleisch mischst du unmittelbar vor dem Servieren bei. Will dein Hund nicht fressen, kannst du eine Pipette oder Spritze verwenden, um ihm diese Suppe zu verabreichen.