Hundehütten Outdoor gibt es in vielen Farben. Grundsätzlich kannst du zwischen bereits im richtigen Farbton anschaffen oder passend zu streichen. Nach den hölzern aussehenden Modellen ist die Hundehütten Grau in Deutschland der beliebteste Farbton. Richtige und falsche Farben gibt es nicht. Jeder Geschmack ist anders. Der eine bevorzugt vor seinem weißen Haus eine rote Hütte. So ergibt sich ein auffälliger Kontrast. Der andere wiederum mag es einfarbig. Vor seinem grauen Wohnhaus passt dann eine graue Hundehütte.

Oft ist die Wahl auch abhängig vom Hund und ihr Herrchen oder Frauchen. Während Männer eine klassische und eher unauffällige Farbe mögen, wählen Frauen immer mal wieder eine farbenfrohen Anstrich. Lediglich die Farbe schwarz ist für draußen nicht zu empfehlen. Schwarze Oberflächen heizen bei Sonneneinstrahlung besonders auf. Die Folge wäre eine stark aufgewärmte Hundehütte im Sommer. Dein Hund würde dann nicht mehr in sein Häuschen gehen wollen. Alles zur Farbe Grau, deren Wirkung und den alternativen Anstrichen erfährst du hier.

Hundehütten Grau

Die Vergleichstabelle konnte nicht ausgegeben werden.

Die Hundehütte Grau ist die beliebteste Variante. Grau ist modern, aber gleichzeitig zeitlos. Grau steht für Neutralität, Unauffälligkeit und Kompromissbereitschaft. In kurz: Du kannst mit der Farbe gar nichts falsch machen. Eine graue Hundehütte passt zu jedem Hund, auf jeden Untergrund und vor jedes Haus. Das Grau betont auch ideal andere Farbtöne in der Umgebung der Hütte. Das Hundehäuschen in Grau ist elegant und überall aufstellbar. Und weil sie so vielseitig einsetzbar ist, gibt es sie auch in unterschiedlichen Formen. Diese reichen von einfach bis ausgefallen. Insgesamt gibt es eine große Auswahl an grauen Hundehütten zu finden.

Die Alternativen Weiß, Rot und Pink auf einen Blick

Weiß

An zweiter Stelle in der Beliebtheit ist die Hundehütte in Weiß. Wie das Grau, zählt auch eine weiße Bemalung als zeitlos. Mit Weiß verbinden Menschen oft weniger Emotionen. Du kannst Weiß eigentlich immer einsetzen. Der Farbton steht für die Reinheit und die Vollkommenheit. Sie vermittelt Sauberkeit, Unschuld und Erhabenheit. Allerdings wird Weiß draußen gerne schmutzig. Die saubere Wirkung ist nur mit Pflege bewahrbar. Schmutz ist einfach zu sehen und schnell wird aus dem Weiß ein Grau. Bei einer richtigen Lasur des Holzes reicht oft aber ein bisschen Wasser und sie erstrahlt wieder im neuen Glanz.

Rot

Die Hundehütte Rot ist ein echter Hingucker sticht heraus mit einem Farbakzent. Rot im Allgemeinen wirkt belebend, aktivierend, stimulierend und auch appetitanregend. Es steht für Vitalität, Stärke, Erregung und Tatkraft. Sie ist eine Signalfarbe und verstärkt Interessen. Rot sind die Leidenschaft, die Liebe und der Mut. Und es gibt sogar einige Studien, die besagen, dass Menschen in roter Kleidung attraktiver wirken. Auch viele Logos von Firmen sind in Rot gehalten. Sie sollen psychologische Gefühle hervorrufen. Die Kontrastfarbe vom Rot ist türkis. Eine rote Hütte passt sehr schön vor weißen oder grauen Wohnhäusern. Die rote Hundehütte ist bei weitem nicht nur für weibliche Hunde gedacht. Auch zu männlichen Vierbeinern passt sie sehr schön.

Pink

Pink ist die Übergangsfarbe zwischen Rot und Violett. Eine Hundehütte Pink steht für Extravaganz. In der Regel passt sie besser zur Hündin. Sie besitzt eine spezielle Betonung, die eher für den weiblichen Hund steht. Leider gibt es zu der Bemalung meistens nur Hütten für kleine Hunde. Zur Farbe Pink ordnet man Wörter wie Idealismus, Transformation, Engagement, Mitgefühl und Ordnung zu. Die Kontrastfarbe von Pink ist Grün. Auch vor einem grauen Haus passt sie gut. Deswegen passt die pinke Hundehütte auch sehr schön auf eine Wiese oder vor grünen Pflanzen. Sie ist eine ideale Ergänzung für den Garten. Generell wirkt eine pinke Hundehütte sehr erfrischend. Sie ist auf jeden Fall auch ein Hingucker für Gäste.

Fazit graue Hundehütte

Modern, zeitlos, ein Allrounder und besonders beliebt. So kann man die Hundehütte Grau am schnellsten beschreiben. Sie passt vor absolut jedes Haus. Man kann mit ihr nichts falsch machen. Es gibt eine große Auswahl an grauen Hundehütten. Lediglich musst du für dich entscheiden, welche Art du bevorzugst. Flachdach, Schrägdach im Comic Stil, mit oder ohne Veranda und aus Kunststoff lassen keine Wünsche offen. Es ist eher so, dass du die Qual der Wahl hast. Als weitere Alternativen gibt es Weiß, Rot und Pink. Oder du streichst in Eigenarbeit eine Hütte nach deinem Geschmack an.

Über den Autor

Danny

Danny Herrmann ist Autor, Hunde-Ernährungsberater und der Gründer von 5. Pfote. Seit bereits mehr als fünf Jahren reist er durch die Welt und arbeitet mit verschiedenen Tieren. Dabei folgen ihm seinem Instagram Account mehr als 9000 Follower. Sein Herz geht auf, wenn er die Liebe, die er Hunden gibt, auch zurückbekommt. Wahrscheinlich ist das einer der Gründe, warum er lieber Zeit mit Tieren, als mit Menschen verbringt. Mit dem Hundeblog 5. Pfote möchte er Hundebesitzern helfen, ihrem Haustier ein gesundes und glückliches Hundeleben zu schenken.

Alle Artikel vom Autor